Über uns

Die Rauentaler Spargelhexen traten zum ersten mal im Jahre 1971 auf. Nach einem langen Winterschlaf wurde die Gruppe im Jahre 1994 von den Kindern der Gründungsväter und deren Bekannten wiederbelebt. Zu Anfang trugen wir noch Plastikmasken. Dies änderte sich jedoch nach zwei Jahren, als die Mitgliederzahl und das geweckte Interesse sich steigerten. Nun tragen wir ebenfalls Holzmasken und wurden im Jahre 2000 in das Vereinsregister aufgenommen.
Zum Namen „ Rauentaler Spargelhexen “ kam es, da die Ortschaft Rauental an der „Badischen Spargelstraße“ liegt und der Anbau von Spargel hier zur Tradition gehört.
Die Spargelhexe hat die Aufgabe die bösen Geister von den Spargeläckern fernzuhalten, damit die Ernte ertragreich wird und der Boden, aus welchem die Spargelhügel geformt werden, immer fruchtbar bleibt.
Der Schlachtruf der Spargelhexen lautet \“ SUNNEWICHSER \“. Im Landkreis Rastatt werden die Bewohner von Rauental als Sunnewichser bezeichnet. Es wurde behauptet, dass die Rauentäler Bürger die Sonne \“polieren\“ (wich-sen) würden, damit sie immer gutes Wetter haben.

Unser Häs
Auf unserem Oberteil ist vorne jeweils eine Spargelpflanze sowie das Wap-pen Rauentals zu sehen, auf dem Rückenteil wurde ein Abbild unserer Maske aufgestickt. Der grüne Rock ist mit Sonnen (wir sind ja die Sunnewichser) und Spargel verziert. Unter dem Rock wird eine weiße Rüschchen-Unterhose getragen. Das Häs wird durch schwarze Wollhand-schuhe, rot-weiß gestreifte Wollstrümpfe und Strohschuhe vervollständigt.

Unsere Maske
Unsere Maske ist aus Holz, die Augenbrauen stellen gebundenen grünen Spargel dar, am Kinn ist links und rechts ein Spargel eingearbeitet.

SONY DSC

Unser Wappen
Das Wappen zeigt im Innenkreis zwei Spargelpflanzen, im äußeren Kreis ist das Wappen von Rauental sowie unser Schriftzug zu finden.

autor